So funktioniert's

Guter Geschmack will Weile haben und lässt manchmal auf sich warten. Wir sagen: Das ist auch gut so! Nicht jeder Gärtner erntet jeden Tag für uns und nicht jeder kleinbäuerliche Produzent produziert jeden Tag. Würden wir obendrauf noch für Kleinstmengen mit einem quasi leeren Auto kreuz und quer durch die Region Berlin-Brandenburg fahren, würde das zudem noch gegen unsere Nachhaltigkeitsprinzipien verstoßen ...
Ihr wollt und müsst euren Einkauf planen, wir wollen und müssen unseren Einkauf planen - die Alternative zur Planung wären die fast immer verfügbaren Produkte vom Großhandel und das wollen und müssen wir vermeiden, um unsere Erzeuger zu unterstützen.
Bitte sprecht Ernte- und Produktionszyklen beziehungsweise Verfügbarkeit zu eurem gewünschten Lieferzeitpunkt im Zweifelsfall im Voraus mit uns ab.
Zum Beispiel erntet Markus von der Domäne immer montags und donnerstags für uns, so dass wir abends alles abholen können – und ihr ab Dienstag- und Freitagmorgen frische Produkte von der Domäne bekommen könnt. Dafür müssen wir natürlich aber am besten Sonntagabend schon wissen, was Markus montags ernten soll. Andere Landwirte wie David vom Erdhof Seewalde beglücken uns immer mittwochabends mit der leckeren Trinkmilch vom Angler Rotvieh, die ihr dann ab Donnerstag bekommen könnt und sollt – schließlich ist so ein besonderes Produkt nicht lange haltbar.

Es gilt das Prinzip: je zeitiger ihr bestellt, desto sicherer ist die Verfügbarkeit eurer gewünschten Produkte. Unser Angebot mit Produkten für die nächste Kalenderwoche wird es auch weiterhin ab Donnerstag/Freitag geben und ihr tut uns und euch einen Gefallen, wenn ihr im Laufe des Sonntags eure Planung für die nächste Woche bei uns bestellt.




How it works

Good taste takes time and we say: That's a good thing! Not every gardener harvests every day for us, the same applies for our producers. If, on top of that, we would drive through Berlin-Brandenburg in a figuratively empty transporter, it would also violate our sustainability principles ...
You want and have to plan your orders, we want and have to plan our orders - an alternative to planning would be almost always available products from wholesale suppliers and we want and have to avoid this in order to support our producers.
In case of doubt, please discuss harvest and production cycles or availability for your schedule with us in advance.
For example, Markus from Domäne Dahlem harvests our order every monday and thursday, which we can pick up in the evenings. But of course we (and Markus) have to know by sunday evening what Markus should harvest on mondays. Other farmers like David from Erdhof Seewalde make us happy every wednesday evening with their delicious milk from Angler Rotvieh, which you can and should receive by thursday - after all, such a special product does not last long.

Basically: if you order sooner (or on time), you are increasing the deliverability of your desired products. Our range of products for the next week will continue to be available from thursday/friday and you will do us and you a favour if you order for the next week on weekends.